Ihr Herzenswunsch liegt uns am Herzen
Standort : Behandlung / IVF-Behandlungsschritte /

1. Förderung der Eizellreifung

Für die In Vitro Fertilisation ist es erforderlich, durch eine kontrollierte Überstimulation die Reifung von mehreren Follikeln zu erzielen. Durch die Stimulation erhöhen wir die Chancen, mehrere Eizellen zu gewinnen, erfolgreich zu befruchten, und damit auch ein bis drei ...

weiterlesen

2. Kontrolle der Eizellreifung

Per Ultraschall untersuchen wir zu Beginn der Behandlung, ob alles in Ordnung ist. Die heranwachsenden Follikel kontrollieren wir während der Stimulationsbehandlung - ebenfalls per Ultraschall. Parallel messen wir die Hormone Estradiol (E2), eventuell LH und Progesteron im Blut. Auf ...

weiterlesen

3. Auslösen des Eisprungs

Durch Gabe von GnRH -Agonisten wird verhindert, dass der Eisprung spontan einsetzt und die Eizellen verloren gehen.Sobald der Hormonspiel, die Dicke der Gebärmutterschleimhaut, die Öffnung des Gebärmutterhalses und  die Mehrzahl der Follikel eine optimale Größe erreicht haben, wird zur ...

weiterlesen

4. Eizellgewinnung

Die Follikel werden unter Ultraschallsicht von der Scheide aus punktiert. Es ist zwar nicht unbedingt eine Narkose erforderlich, jedoch wird der Eingriff unter Narkose als deutlich weniger traumatisch empfunden, und es können auch bei schwierigen Punktionsverhältnissen ausreichend Eizellen gewonnen werden. ...

weiterlesen

5. Samengewinnung

Ihr Samen sollte möglichst bald und keimfrei nach der Eizellgewinnung im Labor vorliegen. Der beste Zeitraum für die Spermagewinnung ist wenn ihre Frau bei der Eizellgewinnung ist. Für die Spermagewinnung haben wir einen gesonderten und ruhigen Raum. Der Samen ...

weiterlesen

6. Befruchtung der Eizellen & Heranwachsen der Embryonen

Das bis zu 4 Stunden nach der Eizellgewinnung gewonnene Sperma, bereiten wir im Labor vor. Die beweglichen Spermien werden nach 2 bis 6 Stunden zu den Eizellen in die Kulturflüssigkeit gegeben, für die konventionelle In Vitro Fertilisation sind pro Eizelle ...

weiterlesen

7. Übertragung der Embryonen

Ist im Kulturmedium mindestens ein vitaler Embryo herangereift, kann dieser zwei bis drei Tage nach Eizellentnahme übertragen werden. Der Embryo oder die Embryonenen werden mit einem dünnen Katheter unter Ultraschallkontrolle  direkt in die Gebärmutterhöhle übertragen. Diese Übertragung ist im allgemeinen schmerzlos, und ...

weiterlesen

Aktuelles
Aktuelles

Im Moment sind leider keine
aktuellen Informationen verfügbar.

Kontakt
Praxis Eva Schwahn
Schönhauserstraße 3
50968 Köln
Fon: +49 221-340 22 80
Fax: +49 221-340 60 17
info@wunschkind-koeln.de
Sprechzeiten
Mo., Di. u. Do.:
8:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Mi. u. Fr.:
8:00 Uhr bis 13:00 Uhr

» Online-Termin
Weitere Termine nach gesonderter Rücksprache
Zertifizierungen
Zertifiziertes Qualitätsmanagement
DIN EN ISO 9001:2008



Endometriosezentrum Stufe 1 zertifiziert durch:

Endometriose-Vereinigung
Endometriose Stiftung
Europäische Endometriose Liga
Kooperationspartner
Netzwerk für
fertilitäts- protektive Maßnahmen bei
Chemo- & Strahlentherapie

© 2018 Praxis Eva Schwahn | Design & Umsetzung: M3-Communication.de | All Rights Reserved.